Autor: Vanessa Schröder

nur noch 1.000 Frühbucher!

Pünktlich zum Start des Rocco del Schlacko 2021 hauen wir die letzten vergünstigten 1.000 Frühbucher in den Vorverkauf, bevor wir in die höhere Preisstufe einsteigen!

#rocco22

Fast zwei Jahre Pause trennen uns bereits. ?

Wir wollen endlich wieder Festivalsommer, Bier trinken, zusammen Nächte durchfeiern und tanzen, im Moshpit standhaft bleiben und im Zelt glücklich einfallen. Wir müssen nun noch ein drittes Jahr anhängen, um dann aber 2022 zwei verlorene Roccos zusammen nachzuholen! ?

Deshalb verschieben wir ein letztes Mal unser Festival in den nächsten Sommer. Und hier die gute Nachricht: Wir sehen uns vom 11.-13.08.22 mit fast allen Bands wieder und können soviel verraten: Es werden noch einige Überraschungen dazukommen!


Wir stehen bereits jetzt mit dem gesamten Team hinter Rocco 2022 und freuen uns, bald mehr Informationen von der Leine zu lassen. Lasst uns auf dem Sauwasen wiedertreffen – mit aller Liebe und Lebensfreude und vor allem mit gefüllten Bechern Bock! Alle Karten, auch alle vergünstigten Preisstufen und egal ob für ’20 oder ’21 bleiben ohne Weiteres gültig. Alle weiteren Details und Infos zum Thema „Tickets“ findet ihr unter rocco-del-schlacko.de/faq.


Wir melden uns bald wieder mit neuen Bestätigungen vom bisherigen und auch neuen Programm. Damit wir uns endlich und wirklich wieder auf unser Rocco Wochenende freuen dürfen! Bleibt gesund, wir sehen uns bald schon wieder!


Euer Rocco Team

Festival für Festivals

Die aktuelle Situation trifft nicht nur das Rocco del Schlacko Festival, sondern die gesamte Konzert- und Festivalbranche und alle Partner, Firmen, Dienstleister, die ein Teil davon sind. Aus diesem Grund wurde Festival für Festivals ins Leben gerufen und wir freuen uns sehr – neben vielen anderen tollen Festivals – ein Teil dieser Aktion zu sein. Alle Infos zur Aktion, zum Programm und zum Inhalt der Boxen findet ihr unter: https://festivalfuerfestivals.d

#festivalfuerfestivals #festivalsommer #festivalsommer2020 #festivalliebe #keinsommerohnefestivals