Webseite

DIE STERNE

Mit Die Sterne konnten die Macher des Rocco del Schlacko für das diesjährige Festival eine der wichtigen Hamburger Schule-Bands verpflichten. Ohne Die Sterne und ihre Kollegen von Tocotronic und Blumfeld würde es heute vielleicht nicht solche Kult-Bands wie Tomte oder auch Kettcar geben. Zumindest stünden denen nicht so viele Türen und Tore offen.
Dass die Band in all den Jahren, die sie nun schon aktiv ist, nichts an Qualität eingebüßt hat, konnte man schon auf ihrem 2004er Album “Das Weltall Ist Zu Klein” hören. Das wartete mit Hits wie der Single “In Diesem Sinn”, dem hyperaktiven “Hau Drauf Und Hau Ab” und dem großartigen Titelsong auf.
Jetzt haben Frank Spilker & Co. ihr neuestes Album fertig: “Räuber Und Gedärm”. Das klingt genau so, wie man es vom einem Sterne-Album erwartet konnte. Schon mit dem ersten Song “Es Hat Alles Sein Gutes” ziehen Spilker und seine Mannen den Hörer in ihren Bann. Auf “Räuber Und Gedärm” groovt und rockt es an allen Ecken und Enden. Genau die richtige Musik für ein Open-Air-Festival wie Rocco del Schlacko.

Diskographie:
“Wichtig” (1993), L’Age D’Or
“In Echt” (1994), L’Age D’Or
“Posen” (1996), Sony Music
“Von Allen Gedanken Schätze Ich Doch Am Meisten Die Interessanten” (1997), Sony Music
“Wo Ist Hier” (1999), Sony Music
“Irres Licht” (2002), Virgin
“Live Im Westwerk” (2003), Virgin
“Das Weltall Ist Zu Weit” (2004), V2
“Räuber & Gedärm” (2006), V2

Interesse etwas von der Musik zu erleben?
offizielle Website der Band > media > videos und alles mögliche

Label: V2 Music

Zurück zum Line-Up