Webseite

GEM

“Tell Me What’s New”, oder die Antwort auf die Frage: “Was kommt Neues aus dem Land von Matjes und Fritten?”

Fünf Jungs aus Utrecht hatten sich per Internet kennengelernt, ein paar mal geprobt, um schon im Juni 2003 die Libertines im rammelvollen Melkweg zu disqualifizieren. Der Durchbruch im Königreich kündigte sich an, als sie auf den Sampler “Unsigned” des Nationaal Popinstituut eingeladen wurden. Es folgte ein hektisches Angebot von Universal. Aber den Zuschlag bekam – aus dem Bauch heraus – das kleine, aber renommierte Utrechter Excelsior-Label. Produzent war Frans Hagenaars, der auch schon bei Johan, Daryl Ann und Caesar für den guten Ton verantwortlich zeichnete.

Nach ihrem Gig im Januar 2004 beim Noorderslag-Festival schrieb sich die Journaille die Finger wund. Im August 2004 schließlich, entließen die fünf Aufrechten ein fassungsloses, durchgeschwitztes Publikum aus dem Halderner Spiegelzelt und auf dem Noorderslag 2005 bekehrten sie auch die letzten Zweifler.

GEM geben alles. Und sie geben allen Recht, die in ihnen eine echte Alternative zu diversen hochgelobten Inselrockern der letzten Jahre sehen.
Eine heftig rockende, dabei immer unwiderstehlich melodische Band im Rücken, hängt Sänger Maurits Westerik tight, aber elastisch am Rhythmus und arbeitet hart mit dem Publikum. Wie ein Irrer balanciert er den Microständer gefährlich nah an den nassen Nasen der ersten Reihe entlang und schießt dem tobenden Volk seine heiser gebellten Textsalven vor die willenlos zuckenden Füße.

Holland steht schon Kopf und hyped die fünf Freunde als gäb’s kein Morgen mehr. Denn welche Band ihres Schlages kann schon von sich behaupten, einen ganzseitigen Artikel in der Volkskrant gehabt zu haben, kaum dass die Tinte unter ihrem Vertrag trocken war?

Haldern Pop Recordings sind hocherfreut GEM exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlichen zu können. Tourtermine folgen in Kürze.

Wham bam, thank you GEM.

Interesse etwas von der Musik zu erleben?
MySpace – Seite der Band

Label: Excelsior Recordings

Zurück zum Line-Up