THE (INTERNATIONAL) NOISE CONSPIRACY

“Eine Mischung aus Elvis und Ché Guevera” – das ist nur einer von unzähligen versuchen, die Musik von The (International) Noise Conspiracy zu beschreiben. Dreckiger Sixties-Punk, aggressiv, leicht angeschrägt, mit unfassbar viel Energie – dafür genießen die fünf Schweden um Sänger Dennis Lyxzén (Ex-Sänger der legendären “Refused”) mittlerweile weltweiten Ruhm.

Wenn T(I)NC auf der Bühne stehen, ist Ausnahmezustand angesagt. Denn: Bei der Show der “Internationals” besteht höchste Suchtgefahr. Das werden die Schweden-Rocker auch bei “Rocco del Schlacko” beweisen.
Deutlicher als mit dem Statement dieser fünf Musiker kann wohl niemand sagen, was er von dieser Welt hält: “Capitalism is organised crime” – Kapitalismus ist organisierte Kriminalität. Bei jeder Show prangen diese vier Worte in blutroten Lettern hinter den Musikern. Kein Wunder also, dass sich die Verhandlungen der “Rocco del Schlacko”- Veranstalter mit der weltweit umworbenen Band im Eiltempo erledigt hatten. Das Konzept eines Open-Air-Konzertes für Jung und Junggebliebene – mit erstklassiger Musik zu niedrigen Preisen – war so ganz nach dem Geschmack der schwedischen Konsumverweigerer.

Für alle Fans bringt T(I)NC aber auch noch ein Gastgeschenk mit ins Saarland. Denn exklusiv bei “Rocco del Schlacko” stellt die Band die Songs ihres neuen Albums “Armed Love” bevor, das im Mai erscheint und das schon im Vorfeld der Veröffentlichung die Musikkritiker aufhorchen lässt. Denn: Produziert wurde die Scheibe von der Rock-Legende Rick Rubin (Red Hot Chilly Peppers, System of a Down, Danzig). Rubins Beweggründe für seine Zusammenarbeit mit T(I)NC: “Sie haben eine unglaubliche Bühnenpräsenz. Sie sind einfach eine großartige Liveband.” Und wer würde es wagen, einem Rick Rubin zu widersprechen. cms

Label: Burning Heart Records

Zurück zum Line-Up