Webseite

Val Sinestra

Als 2015 dann mit der selbstbetitelten 6 Track EP der erste Output erschien, gab es bereits viel Lob von allen Seiten. So schrieb unter anderem das VISIONS Magazin: “Sechs starke Songs der Berliner Newcomer. Hinter dem rohen Sound und dem Mix aus THE BRONX und KRAFTKLUB blitzt einiges an Potential hervor.”

Der Vergleich mag einen erstmal etwas verwundern, trifft es aber doch ziemlich gut. International geprägter Sound, gepaart mit nicht peinlichen deutschen Texten – das ist es, was VAL SINESTRA aus der Masse herausstechen lässt.

Knapp eineinhalb Jahre später erscheint nun endlich das Debütalbum mit insgesamt 11 Songs, die deutlich zeigen, dass die EP nur eine kleine Kostprobe war. Denn die Band hat sich nochmal ein großes Stück weiterentwickelt. Direkt und schnörkellos werden Wort und Musik laut und rasant direkt in Kopf und Füße transportiert.

Zurück zum Line-Up